Werenzhain feiert 150 Jahre Sauer-Orgel

© Peggy Rostin
Veröffentlicht am Mo., 15. Apr. 2019 09:18 Uhr
Aktuelles

Die Sauer-Orgel in der Dorfkirche in Werenzhain wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Aus diesem Anlass lädt die evangelische Kirchengemeinde von April bis Oktober zu Jubiläumskonzerten ein. Im Rahmen der Reihe „Kleinen Orgelmusik“, die bereits seit 2014 einmal im Monat Gäste aus der Region anlockt, wird zu verschiedenen Höhepunkten geladen. Den Auftakt für die Jubiläumsreihe macht am Dienstag, dem 30. April Beate Kunze an der Orgel gemeinsam mit dem Chor Werenzynas. Weiter geht es an jedem letzten Mittwoch im Monat immer um 18 Uhr mit den Kantoren Martin Schulz aus Frankfurt (29.5.), Christopher Lichtenstein aus Herzberg (26.6.), Katja Richter aus Hamburg (31.7.), Johannes Leonardy aus Lübben (28.8.) und Sung Rim Park aus Vetschau (25.9.). Den Abschluss bildet ein Konzert mit Kreiskantor Andreas Jaeger aus Finsterwalde, Beate Kunze und dem Chor Werenzynas am 30. Oktober. Im Anschluss an die Konzerte wird zu einem Beisammensein bei Getränken eingeladen. Beate Kunze, Initiatorin und Musikerin, freut sich, dass am 15. Juni außerdem zwei Konzert der Reihe „Mixtur im Bass“ an der Werenzhainer Sauer-Orgel gespielt wird. Dazu ist der Organist Jaroslav Tuma aus Prag angekündigt. Er wird am Cembalo und an der Orgel spielen. Dazwischen lädt die Gemeinde zu einer Kirchen- und Orgelführung ein. Im Jahr 1869 baute die Firma Sauer aus Frankfurt im Auftrag der Kirchengemeinde in Werenzhain die Orgel ein. Sie besitzt elf Register auf zwei Manualen. Im Jahr 2013 erfolgte eine grundlegende Restaurierung. Die Firma Sauer arbeitet seit 1857 in Frankfurt/Oder. Sauer-Orgeln erklingen weltweit. Auch die große Orgel im Berliner Dom ist eine Sauer-Orgel. 

Bildnachweise: